2 unter 2

„Wie ist das so, mit zwei so kleinen Kindern?“ Das werden wir ziemlich oft gefragt.
Eigentlich ist es ziemlich wunderbar, liebesintensiv und lustig. Und ehrlicherweise natürlich auch oft ziemlich arbeitsintensiv. Das anstrengende sind nicht einmal die ständige 24/7 Kümmerung, inklusive dauerwickeln und Milchkuhdasein sondern vor allem, dass Zeit für sich selbst doch das eine oder andere Mal zu kurz kommt. Das wurde mir heute bewusst, als die 2. Ausgabe der monatlich erscheinenden Elternzeitschrift, die ich gewonnen habe, im Briefkasten steckte.
Die erste Ausgabe aber seit einem Monat ungelesen auf dem Couchtisch liegt…

We do get asked a lot, how life is with two under two.
Well, it is awesome, joyful and full of love. And, to be honest, it can be quite exhausting at times.
But the big challenges are not tons of nappies which need to be changed, the 24/7 care needed or my life as a cow constantly being milked but the lack of „myself“ time which tends just not to be there.
That I realized today, when the second copy of a monthly magazine I won was in the letter box but last month’s issue still rested on the couch table. Unread.

Advertisements

4 Gedanken zu „2 unter 2

  1. … ach ja. So fühle ich mich auch…dabei haben wir nur ein kleines Erdbeermädchen, das uns auf Trapp hält. Aber mal ne Nacht so richtig fest durchschlafen fände ich gerade mal wieder schön 😉 Ich finde es toll, wie ihr das meistert – zwei Kids und dann noch Studium. Hut ab! 🙂 Das ist echt bewundernswert…
    Liebe Grüße aus dem kleinen Haus am See (o:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s