13 Monate Babysohn – 13 months of being a baby

KURZER EINWURF: WordPress stinkt. Ich habe gerade diesen Artikel geschrieben, lade das Foto hoch, drücke auf publizieren – alles weg! Sowas darf man doch nicht machen mit ner Schwangeren die bei dem schönen Wetter liegen muss. Es folgte ein kurzer Nervenzusammenbruch und nun das Ganze: nochmal.
Na wenigstens bin ich so beschäftigt, während Babysohn und der Liebste das schöne Wetter nutzen können.

13 Monate Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: -> stehen
-> mein Papapferd reiten
-> mit meinem Murmelturm spielen
Das mag ich sehr: -> duschen
-> klettern (die Rutsche hoch, auf Bänke, im Kinderwagen – nix ist vor mir sicher!)
-> Bücher (ich habe klare Lieblinge, die mir mehrmals am Tag verlesen werden müssen)
Das habe ich neu gelernt: -> „Küsschen“ geben
-> Bobbycar fahren
-> aus einem Strohhalm trinken
-> wippen mit meiner Tante
-> mit dem Löffel essen (Sauerei inklusive…)
das ist neu: -> Babysohn beißt wenn er Wut hat
Das mag ich gar nicht: man glaubt es kaum. JEDESMAL nachdem ich die 40 Stufen zu unserer Wohnung erklommen habe, muss ich IN die Wohnung und darf nicht die weiteren 60 Stufen bis zum Obergeschoss hoch. Meine Eltern sind so gemein.

13 Monate Eltern sein: 
 

Neue Erkenntnisse: -> Ja, das afrikanische Sprichwort stimmt. „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen.“ Was würden wir nur ohne all die Unterstützung machen, die wir haben?
schön: -> wir wachen morgens auf, Babysohn sitzt zwischen uns, guckt zu mir und sagt „Mama“, dann zum Liebsten und sagt „Papa“. HERZSCHMELZMOMENT!
-> der erste Geburstag, so viele Emotionen, so viele liebe Menschen, die diesen Tag mit uns gefeiert oder an den Beberich gedacht haben. ❤
lustiger Moment: -> er ist gerade der Fratzenking – zu süß!
Schockmoment: -> Ich lege Babysohn zum Mittagsschlaf in sein Kinderbett (Gitterbett, Matratze ist ganz unten). Als seine Oma nach ihm sieht, weil er vor sich hinbrabbelt, steht er NEBEN dem Bett! Und dabei war das Fenster weit offen…
Dafür fehlt die Zeit: -> die lange Liste mit Dingen abzuarbeiten, die noch gemacht werden sollen, BEVOR Baby 2 kommt. Liegt aber am Liegen, nicht am Babysohn.
Nächte/Schlaf: waren letzen Monat eher semi…
Gründe: johlende, gröhlende, Blitzknaller schießende WM Gucker. (I HATE WM! It’s official.)
der  schöne Geburtstagsstress, stressige Unizeit für Mama und Papa, Hitze.
Aber der Boy schläft zum Glück täglich 30-45 Minuten vormittags und macht 1-2 Stunden Mittagsschlaf, so gibt es genug Pausen für die müden Eltern.

unnamed

13 months of being a baby:

favorite things: -> standing
-> riding my Papa (horsie)
-> playing with my marble tower
I really like: -> taking a shower
-> climbing (up the slide, up the stairs, up the chairs, table, benches…)
-> books. i already have some favorites, which my parents have to read to me several times a day
I don’t like:  -> Every time I climbed up the 40 steps to our appartment my parents want me to go inside. But I want to climb up the other 60 steps to the top of the building. They are so mean!
I learned: -> to drink out of a straw
-> to ride the sea-saw with my auntie
-> riding a bobby car
-> kissing
-> eating with a spoon (and making a real good mess while doing so)
that’s new: -> babyson bites when he gets really angry

 

13 months of being parents:

things we learned: „It needs a whole village to raise a child.“ This african quote is so true. We are glad about all the hope we have.
nice: -> his first birthday and how many people celebrated it with us or thought of our son
-> We wake up in the morning. Babyson sits in our midst, looks to me, says „MAMA“, looks to his daddy and says „PAPA“. Seriously, I nearly started the day with crying…
funny moment: babyson makes a lot of funny faces and a lot of mischief…there’s always something to laugh about
shocking moment: I putBabyson into his cot for a nap. When his grandma goes in later to wake him he is NEXT to the bed! And the windows were wide open of course. SCARY. We got lockable window handles straight away.
what I would need more time for:  I have such a long list of things I want to get done before Baby 2 arrives. Sadly there’s no time for it due to the stupid staying in bed I have to do…
our nights: were quite hard last month, due to: stressed out parents because of Uni, birthday preparations and excitement, hot weather, and noisy people watching the football world cup (and lighting fireworks for every goal Germany got). I HATE FOOTBALL.
Luckily babyson sleeps well in the day, 30-45 mins every morning and another 1-2 hours after lunch, so there’s plenty of time for us to rest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s