34 Wochen – 34 weeks

Wie weit ich bin: 34 Wochen, 4 Tage schwanger
Baby wiegt: ca 2100 Gramm und ist ca 45 cm lang
Der beste Moment der letzten Woche: nach 10 Tagen liegen gehe ich am Montag das erste Mal raus (200m bis zum Netto :-D)
Schreckmoment: –
das ist diesmal anders: beim Babysohn war ich um diese Zeit der Schwangerschaft jede Nacht mehrere Male und teilweise über Stunden wach. Weil ich pinkeln musste, Sodbrennen oder Wehen hatte oder dringenden Putzdrang.
Diesmal schlafe ich eigentlich jede Nacht bis ca 5/6 Uhr. (Außer der Babysohn will trinken.)
Ich vermisse: Zeit mit meinem Babysohn zu verbringen. Wir haben super viel und  super tolle Hilfen, aber ich will eigentlich alles selber machen. Zum Glück kann ich das auch langsam wieder ohne Wehenstress.
Und Fahrradfahren.
Wehwehchen: Verspannungen vom Liegen, aber im Grunde geht es mir richtig gut.
Ehering musste heute wegen Wassereinlagerungen vom Finger. (Irgendwie ironisch, dass die dicksten Schwangeren ohne Ehering herumlaufen müssen.)
Heißhunger auf: WIENER! Neulich abends hab ich ne ganze Packung Miniwiener leer gegessen. Hilfe.
geshoppt/vorbereitet/geplant: Das Heimgehoutfit fürs Baby steht und das meiste Zeug für die Krankenhaustasche und das Wochenbett sind besorgt.
Termine für die geburtsvorbereitende Akupunktur stehen auch schon. Nur Himbeerblättertee und „Surfbretter“ müssen noch besorgt werden. Es wird langsam ernst! Bald bin ich 2fach Mama!
Ich freue mich:
über die positiven Seiten von Bettruhe und Haushaltshilfe: ich habe sehr viel Zeit für mein Bauchwunder, ich lese ihm (oder ihr 😉 ) vor, zeige dem Mäuschen meine Lieblingsmusik, streichle den Bauch, höre dem Herzchen zu…Soviel Bonding-Zeit hatte ich die ganze Schwangerschaft noch nicht. Und ich hatte zeit genug jeden Tag ein Buch zu lesen.
Und ich freue mich, dass ich Spotify Radio entdeckt hab.
SOWAS Gutes aber auch!

Mehr Bäuche gibts bei:
Märchenkönigin, Laura
(ich verlinke gern noch weitere!)

Noch 10 Tage bis das Baby kommen darf.
Noch 38 Tage bis ET.

IMG_6745

I am: 34 weeks and 4 days pregnant
The baby weighs: about 2,1 kg and is 45 cm long
Best moment of the last week: After 10 days in bed and inside I went outside again on monday. IT WAS SO GOOD! (Even though we just went to the grocery store round the corner)
shocking moment:
That’s different with this pregnancy: I sleep so well this time around. With Babyson I always woke up by this stage of pregnancy, for peeing, for heartburn, for being uncomfortable and for cleaning that kitchen. (AGAIN 🙂 )
I only wake up whenever babyson wants to feed (around once or twice a night)
cravings: Frankfurter Sausages. I had a whole box of mini ones the other day…
I miss: Spending time with my boy.
We of course have such nice help, who entertains him so well, but I want to me with him and do it all by myself.
And riding my bike 😦

annoying stuff: My back hurts from all the being in bed, but apart from that I feel really well!
Wedding ring had to go off today due to water in my hands. (Funny, isn’t it. The really pregnant girls have to walk around „unmarried“ 😀 )
I bought/prepared/planned for Number 2: I choose the „going home outfit“ for the little one. And we did a big shop for the hospital bag/babyson’s being away bag and stuff for the time after birth. Things missing: raspberry leaf tea and some (LOADS!) maternity pads. (We call them surf boards btw.)
I made appointments for birth preparing acupuncture.
I am happy about: the upsides of laying in bed with nothing to do:
I have so much bonding time with the little wonder growing inside of me. I read to him/her, play her/him my favorite songs, listen to it’s heat beat…
I got to read a book a day.
And it makes me happy that I discovered Spotify Radio. It’s so good!!!

Only 10 days until 36 + 0 when the baby is no longer a preemie.
38 days to go until the estimated due date.

13 Monate Babysohn – 13 months of being a baby

KURZER EINWURF: WordPress stinkt. Ich habe gerade diesen Artikel geschrieben, lade das Foto hoch, drücke auf publizieren – alles weg! Sowas darf man doch nicht machen mit ner Schwangeren die bei dem schönen Wetter liegen muss. Es folgte ein kurzer Nervenzusammenbruch und nun das Ganze: nochmal.
Na wenigstens bin ich so beschäftigt, während Babysohn und der Liebste das schöne Wetter nutzen können.

13 Monate Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: -> stehen
-> mein Papapferd reiten
-> mit meinem Murmelturm spielen
Das mag ich sehr: -> duschen
-> klettern (die Rutsche hoch, auf Bänke, im Kinderwagen – nix ist vor mir sicher!)
-> Bücher (ich habe klare Lieblinge, die mir mehrmals am Tag verlesen werden müssen)
Das habe ich neu gelernt: -> „Küsschen“ geben
-> Bobbycar fahren
-> aus einem Strohhalm trinken
-> wippen mit meiner Tante
-> mit dem Löffel essen (Sauerei inklusive…)
das ist neu: -> Babysohn beißt wenn er Wut hat
Das mag ich gar nicht: man glaubt es kaum. JEDESMAL nachdem ich die 40 Stufen zu unserer Wohnung erklommen habe, muss ich IN die Wohnung und darf nicht die weiteren 60 Stufen bis zum Obergeschoss hoch. Meine Eltern sind so gemein.

13 Monate Eltern sein: 
 

Neue Erkenntnisse: -> Ja, das afrikanische Sprichwort stimmt. „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen.“ Was würden wir nur ohne all die Unterstützung machen, die wir haben?
schön: -> wir wachen morgens auf, Babysohn sitzt zwischen uns, guckt zu mir und sagt „Mama“, dann zum Liebsten und sagt „Papa“. HERZSCHMELZMOMENT!
-> der erste Geburstag, so viele Emotionen, so viele liebe Menschen, die diesen Tag mit uns gefeiert oder an den Beberich gedacht haben. ❤
lustiger Moment: -> er ist gerade der Fratzenking – zu süß!
Schockmoment: -> Ich lege Babysohn zum Mittagsschlaf in sein Kinderbett (Gitterbett, Matratze ist ganz unten). Als seine Oma nach ihm sieht, weil er vor sich hinbrabbelt, steht er NEBEN dem Bett! Und dabei war das Fenster weit offen…
Dafür fehlt die Zeit: -> die lange Liste mit Dingen abzuarbeiten, die noch gemacht werden sollen, BEVOR Baby 2 kommt. Liegt aber am Liegen, nicht am Babysohn.
Nächte/Schlaf: waren letzen Monat eher semi…
Gründe: johlende, gröhlende, Blitzknaller schießende WM Gucker. (I HATE WM! It’s official.)
der  schöne Geburtstagsstress, stressige Unizeit für Mama und Papa, Hitze.
Aber der Boy schläft zum Glück täglich 30-45 Minuten vormittags und macht 1-2 Stunden Mittagsschlaf, so gibt es genug Pausen für die müden Eltern.

unnamed

13 months of being a baby:

favorite things: -> standing
-> riding my Papa (horsie)
-> playing with my marble tower
I really like: -> taking a shower
-> climbing (up the slide, up the stairs, up the chairs, table, benches…)
-> books. i already have some favorites, which my parents have to read to me several times a day
I don’t like:  -> Every time I climbed up the 40 steps to our appartment my parents want me to go inside. But I want to climb up the other 60 steps to the top of the building. They are so mean!
I learned: -> to drink out of a straw
-> to ride the sea-saw with my auntie
-> riding a bobby car
-> kissing
-> eating with a spoon (and making a real good mess while doing so)
that’s new: -> babyson bites when he gets really angry

 

13 months of being parents:

things we learned: „It needs a whole village to raise a child.“ This african quote is so true. We are glad about all the hope we have.
nice: -> his first birthday and how many people celebrated it with us or thought of our son
-> We wake up in the morning. Babyson sits in our midst, looks to me, says „MAMA“, looks to his daddy and says „PAPA“. Seriously, I nearly started the day with crying…
funny moment: babyson makes a lot of funny faces and a lot of mischief…there’s always something to laugh about
shocking moment: I putBabyson into his cot for a nap. When his grandma goes in later to wake him he is NEXT to the bed! And the windows were wide open of course. SCARY. We got lockable window handles straight away.
what I would need more time for:  I have such a long list of things I want to get done before Baby 2 arrives. Sadly there’s no time for it due to the stupid staying in bed I have to do…
our nights: were quite hard last month, due to: stressed out parents because of Uni, birthday preparations and excitement, hot weather, and noisy people watching the football world cup (and lighting fireworks for every goal Germany got). I HATE FOOTBALL.
Luckily babyson sleeps well in the day, 30-45 mins every morning and another 1-2 hours after lunch, so there’s plenty of time for us to rest.

12 Monate Babysohn – 12 months of being a baby

Morgen wird der Babysohn schon 13 Monate alt! Es wird also allerhöchste Zeit den 12 Monatspost nachzureichen!

12 Monate Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: -> putzen! (ja, man glaubt es kaum, er nimmt einen Lappen und wienert Möbel, Böden und was ihm sonst noch in die Quere kommt – von uns hat er das nicht 😉 )
Das mag ich sehr: -> spielen mit und im Wasser
-> Bücher anschauen, besonders mein liebstes Tierbuch, welches Mama für 3 Euro im LIDL erstand und beim Angucken bei der Seite mit dem Tiger mache ich Brüllgeräusche
-> Eis
-> helfen: Mama Klammern reichen, Wäsche in die Maschine stecken, Besteck aus dem Geschirrspüler holen – ich bin der beste Helferling!
Das habe ich neu gelernt: -> ich winke zum Abschied
-> Ich sage mitlerweile „nei-nei-nei“ und schüttel den Kopf wenn mir was nicht gefällt
das ist neu: -> Babysohn wird leider etwas ruppig mit jüngeren Kindern, manchmal aber auch, weil er seine Kräfte noch nicht einschätzen kann
-> Ich sage Papa.
Das mag ich gar nicht: -> wenn man mir Dinge verbietet, dann schreie ich manchmal bis ich blau werde
-> nicht mehr: den Topf, ich will jetzt aufs große Klo

 

12 Monate Eltern sein: 

Neue Erkenntnisse:  -> ein neuer Kindersitz kann Wunder wirken – plötzlich ist das Geschrei im Auto vorbei und er schläft auf fast jeder Fahrt ein!
schön: -> wir finden endlich ein Auto und schlagen zu
lustiger Moment: – Das Bengelchen ist ein Faxenmeister – es gibt viiiel zu lachen.
Schockmoment: -> Babysohn und ich räumen im Bad Wäsche in die Maschine.
Das Telefon klingelt, ich gehe kurz ins Wohnzimmer um es zu holen.
Als ich wiederkomme sitzt der Kerl auf der Maschine!!!
Dafür fehlt die Zeit: da sich das Semester dem Ende zuneigt ist Zeit ein knappes Gut
Nächte/Schlaf: Dieser Monat war sehr durchwachsen, von gar nicht bis 6 Mal die Nacht aufwachen (und wach sein und spielen wollen!) war alles dabei.
Und an besonders heißen Tagen verschiebt sich die Bettgehzeit zwar stark nach hinten (ca. 21 Uhr) aber dennoch ist das Söhnchen dann morgens um 6 wach…

12 Monate

Babyson is 13 months tomorrow, so it’s about time I post that 12 months update!

12 months of being a baby:

favorite things: -> cleaning! (you wouldn’t believe it, if you knew us. But he loves to get a cloth and wipe everything off)
I really like: -> playing with an in the water
-> helping my Mama (by giving her pegs for hanging up wash, emptying stuff out of the dishwasher…)
-> ice cream
-> ‚reading‘ books especially my favorite one, which Mama got in Lidl for just 3 Euros. There’s one page with a tiger, where I roar – so cute!
I don’t like:  -> whenever my parents say NO to me – I have to throw a tantrum and sometimes scream until I turn blue
-> the potty anymore. I want to use the big toilet.
I learned:
-> I say “Papa” (German for daddy)
-> standing without holding on for a few seconds
that’s new: -> I say „nei-nei-nei“ and shake my head (it means no no no)
-> I wave goodbye.

 

12 months of being parents:

things we learned: – a baby who hates trips in the car can suddenly be happy and even fall asleep in a new car seat!
nice: -> we finally found and bought a car!
funny moment: babyson makes a lot of funny faces and a lot of mischief…there’s always something to laugh about
shocking moment: Babyson  and I put wash into the washing maschine. The phone rings and I shortly leave the room. When I come back he sits ON the maschine!!!
what I would need more time for: – the semester is coming to an end, which means lots of work and no time for other stuff
our nights: were a mix of everything. From sleeping through to waking up 6 times. We had it all. And on really hot days he doesn’t go down before 9p.m. but still wakes up at 6.

33 Wochen – 33 weeks

Wie weit ich bin: 33 Wochen, 2 Tage schwanger
Baby wog: am Samstag beim Ultraschall ca 1800 Gramm
Der beste Moment der letzten Woche: das jüngste Schwesterlein hat Schulabschluss und verlässt die Schule als Jahrgangsbeste
Schreckmoment: seit Mittwoch habe ich wieder Wehen, leider so stark, dass wir 2 Mal ins Krankenhaus fahren, nun ist Bettruhe angesagt.
Zum Glück sind es bis 36+0 (wenn das Baby dann kommen dürfte) nur noch 19 Tage.
das ist diesmal anders: –> ich muss nochmehr liegen als beim Babysohn
Ich vermisse: gerade alles. raus gehen, den Babysohn bespaßen, Wäsche aufhängen…
Ich liege nun erst seit Freitag und langweile mich zu Tode!
Außerdem habe ich leider mein Sommerkonzert vom Chor verpasst und kann auch beim Singen- und anschließenden Essen morgen nicht dabei sein – alles für den Mini.
Wehwehchen: Wehen…
Heißhunger auf: –
geshoppt/vorbereitet/geplant: Ich suche gerade online einen Kleiderschrank für den Babysohn, damit Nummer 2s Sachen in Babysohns Kommode können.
Außerdem wäre ein Sofa toll, dann müsste ich nicht immer nur im Bett liegen, daher wird fleißig auf Kleinanzeigen gestöbert.
Zudem sind die BaföGanträge eingereicht und das Betreuungs- und Landeserziehungsgeld wurde genehmigt, damit sind unsere Finanzen erst einmal gesichert.
Tja und dann akute Jungsnamensuche. Ein Mädchenname steht.
Ich freue mich: dass wir so viel Hilfe haben.
Gerade sind die Schwiegereltern da, bevor sie in den Urlaub fahren und zudem bieten sich alle Freunde zum Babysitten an.

Mehr Bäuche gibts bei:
Märchenkönigin, Miss Mami, Laura
(ich verlinke gern noch weitere!)

Noch 19 Tage bis das Baby kommen darf.
Noch 47 Tage bis ET.

belly in the rain

belly in the rain

I am: 33 weeks and 2 days pregnant
The baby weighed: at the scan in hospital on thursday about 1800 grams
Best moment of the last week: It was my sisters last day of school and she finished as the best student of her year! Makes me proud.
shocking moment: I have contractions. They are quite strong, so we drive to hospital twice. I now have to stay in bed again, luckily it’s only 19 more days until 36+0 when the baby would be no preemie anymore.
cravings:
I miss: going outside, playing with my son, even doing the laundry! staying in bed all day is so boring! missed my choir’s summer concert and am going to miss my choir’s evening put together before summer break. all for babies well being.

annoying stuff: um…those stupid early contraction!
I bought/prepared/planned for Number 2: I am looking for a wardrobe for the expanding stack of clothes we’ll need for two children. And I am looking for a sofa to lie on, now I only stay in bed, which is not the room babyson usually plays in.

all the paperwork we had to still do (student loan, something called parental money) is done.
I am happy about: all the help we have! currently my in-laws are here for a few days and lots of friends offered their help.

Only 19 days until 36 + 0 when the baby is no longer a preemie.
47 days to go until the estimated due date.