7 Monate Babysohn – 7 months with baby

7 Monate Baby sein:   

 

 

Lieblingsbeschäftigung: –> sitzen
Das mag ich sehr: –> andere Kinder
–> das Babyschwimmen
Das habe ich neu gelernt: –> Sitzungen auf dem Töpfchen abzuhalten
Das mag ich gar nicht: mehr –> den Nuckel

7 Monate Eltern sein: 
 

Neue Erkenntnisse: –> unsere Uni ist absolut nicht familienfreundlich (ich bekomme Seminarverbot, wenn ich den Sohn mitbringe und dort stille!)
–> Babies werden NOCH VIEL VIEL schneller groß, als alle sagen
schön: –>  mit dem Babysohn am Tisch sitzen und essen
–> seine unendliche Freude zu sehen, wenn der Papa mit ihm tobt

–> wir haben endlich einen neuen und ganz tollen Kinderarzt
Schockmoment: Ich wache morgens davon auf, weil das Kopf- und Fußteil vom Bett sich hochfahren. Wir haben verstellbare Lattenroste und der Babysohn hat die Fernbedienung dafür entdeckt!
Dafür fehlt die Zeit: –> Bloggen (hust)
–> Haushaltsdinge (aber die Stoffwindeln stopfen schaffe ich immer. Kann man süchtig nach Stoffwickeln werden? Ich glaube ja!)
–> Jamie Olivers 30 Minute Meals (:-D)
Nächte/Schlaf: wieder ganz gut. Manchmal mit 1-3 Stillunterbrechungen, manchmal ohne. Dafür schläft der Kerl jetzt gerne mal bis halb/um neun oder sogar noch länger.
(Und ist aber auch abends gern mal länger als um acht wach…)

Image

7 months of being a baby:

 

 

 

 favorite thing: sitting
I really like: –> other children
–> our babyswimming course
I don’t like: my dummy (pacifier) anymore
I learned: –> to do my poops on the potty

 

 

 

7 months of being parents:

things we learned: –> our university is not family friendly or supporting (as they say on their homepage) at all – I am not allowed to a seminar anymore if I bring my son and breastfeed him there
–> babies are even growing much much faster than people say!
nice moments: –> sitting at the table all together as a family and having dinner (thanks to BLW)
–> seeing babyson so happy when Papa is having papa fun with him
shocking moment: I wake up because my bed is moving up! (We have electrical bed frames and our son found the remote control while I was still sleeping and used it…)
what I would need more time for: –> writing blogposts
–> cleaning…laundry…(but I always keep up with my cloth nappies, I am probably addicted 😀 )
–> cooking Jamie Oliver’s 30 minute meals
our nights: are much better
He sleeps with none to three nursings a night. He likes to sleep in in the morning until 8 to half past 8 or sometimes even after 9!
(But he sometimes as well likes to stay up way past his bedtime…)

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu „7 Monate Babysohn – 7 months with baby

  1. Glückwunsch zum neuen Kinderarzt!
    Das mit der Uni ist natürlich nicht schön und nicht akzeptabel. Hast du dich schon beschwert?

    Süßes Foto:)

    Liebe Grüße!

  2. Sehr süss!

    Das mit der Uni finde ich eine total FRECHHEIT! Wie soll man das denn sonst machen?! Da reden alle vom kinderfreundlichen Deutschland und dann sowas! Das macht mich sauer!

  3. Hey duuuuu,
    magst du mal (mit mehr Zeit im Hintergrund of course) über eure erste Töpfchensitzung schreiben? (unsere war sehr sehr erfolglos)
    Und was mich ja noch viel mehr interessiert: über eure Stoffwindelei!!!! Ja? Ja? Ja? Bittedanke :D:D:D
    (und wieder seeeehr herzschmerzsüßes Foto reingestellt :*)

    • also das mit dem Topf war so:
      seit der Boy Festes bekommt, geht das mit dem Kackern nicht mehr so leicht, daher fingen wir an, ihn übers Klo zu halten, gehockt konnte er dann. Leider sind fast 9 kg SEHR schwer so halb gebückt zu halten, daher kaufte ich einen Topf, er wurde darauf gesetzt und es funzte.
      Seitdem (so 2-3 Wochen schätze ich?!?) setzen wir ihn mehrmals am Tag auf den Topf wie wir lustig sind und manchmal, wenn wir merken, dass er muss (wenn er ganz still wird mitten im Spiel oder drückt…) auch, auf jeden Fall aber nach dem Aufstehen und vorm ins Bett gehen und in 95 % der Fälle pischert er und so einmal am Tag gibts ne Wurscht 😀
      Meist sitzen wir, wenn er sitzt auch aufm Pott, sodass er glaub ich Spaß dran hat…

  4. Hallo du,
    ich verfolge schon seit einiger Zeit ganz gespannt deine Erzählungen aus dem Alltag mit Baby (hab den Tip für deinen Blogg von Kristin bekommen 🙂 ).
    Nun, ich bin auch Lehramtsstudentin (Master) und mein Freund ich überlegen vielleicht demnächst auch ein Baby zu bekommen. Er macht sich allerdings sorgen um die Finanzierung. Wie ist das denn bei euch so?
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, wenn du ein bisschen Zeit hast 🙂
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s