5 Monate Babysohn – 5 months with baby

5 Monate Baby sein:    

Lieblingsbeschäftigung: durch die Wohnung rollern
Das mag ich sehr: –> wenn Papa mit mir hüpft oder Quatsch macht
–>Blätter anschauen und die Aquarien im Zoo
–> meinen allerliebsten Babyfreund
Das habe ich neu gelernt: –>meine Füße anfassen und mich mit diesem Schwung hin- und herdrehen
–> wenn ich richtig müde bin einfach einzuschlafen (ohne Brust oder schuckeln)
Das mag ich gar nicht: wenn meine Eltern den richtigen Zeitpunkt verpassen, mich ins Bett zu bringen

5 Monate Eltern sein: 
 

Neue Erkenntnisse: Es scheint wundersamerweise einen Punkt zu geben, wo Stillen nicht mehr ausreicht, zumindest nach Meinung anderer. Plötzlich werde ich gefragt, warum ich denn noch voll stille, ob der Babysohn überhaupt noch satt wird und warum er keinen Brei bekommt.
Schreckmoment: Babysohn spielt auf seiner Krabbeldecke mitten im Zimmer. Ich gehe kurz die Wäsche aus der Maschine holen, komme wieder ins Zimmer – er ist nicht mehr da! (Weil sich der Bengel unter das Sofa gerollt hatte 😀 )
schön: –> Babysohn und ich gehen alleine auf unsere erste große Reise und besuchen meine Aupairfreundin und ihren kleinen Sohn in Holland. SO wunderbar!
–> das erste Mal Kino für Mama seit Langem (Papa passt auf)
Dafür fehlt die Zeit: Dates zu zweit (leider aber eher weil ich noch nicht bereit bin das Söhnchen abends bei jemand anderem als dem Papa zu lassen)
Nächte/Schlaf: Bettizeit ist zwischen halb 7 und halb 8 und dann schläft er meist so bis irgendwann zwischen 6:30 (heute 😦 ) und halb neun (Tendenz zu gegen 7…)
Oft schläft er durch, manchmal gibts auch noch einen Trunk, wenn wir so gegen 11 zu Bett gehen, manchmal wacht er auf, weil er auf den Bauch gedreht werden will.
IMG_47935 months of being a baby:

 

favorite things: rolling around in our appartment
I really like: –> when Papa is jumping up and down with me
–> to watch the fish in the Zoo
–> my best friend
I don’t like: –> if my parents miss the point where they should put me to bed
I learned: –> to touch my feet and roll from side to side holding them
–> to fall asleep on my own but only if I am really tired

 

5 months of being parents:

things we learned: It’s weird enough but there seems to be a point, where Breastfeeding suddenly is not enough anymore. Suddenly I get asked if he is still getting enough and why he is not having solids yet.
shocking moment: Our babyson is playing on the floor in the middle of the room. i leave the room to get the laundry out of the maschine. I return and he is gone! (But luckily I find him UNDER the sofa!)
nice moments: –> I go on a big trip with my son and visit my Aupair friend and her family. We have a great time!
–> Going to the cinema after such a long time, while Papa watches the baby.
whst we would need more time for: Dates. But actually we have the time, but I don’t want to be baby son with somebody else except his das in the evening.
our nights: Bedtime is between half past 6 and half past 7. He usually sleeps until sometime between 6:30 (today, sigh) and half past 8. (He usually wakes up close to 7 though…)
He often sleeps through the night, sometimes I feed him when we go to bed around 11, sometimes he wakes up in the night and wants to turn around onto his tummy.

 

Advertisements

3 Gedanken zu „5 Monate Babysohn – 5 months with baby

  1. Klappt der Mittagsschlaf jetzt bei euch? Klingt voll niedlich- ich will auch ein herumrollerndes Baby *gnaah*
    Voll lustig übrigens die Sofastory- hat er gar nicht geweint oder war er so geschockt? 😀
    Ich gebe zu, seither verlasse ich immer mal wieder den Raum in der Hoffnung bei zurückkommen ein (wenigstens das) gedrehtes Baby zu finden. Murphy und so. Aber nüscht 😦

  2. auch schon weder 5 monate und ich komme zu nichts … so n mist… eigentlich solltest du längst post von mir haben *schäm*
    und zum kommentieren komme ich auch nicht…

    hihi unter dem sofa war es sicher gemütlich 😉

    herrlich ❤

    glg sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s