Wann platzt du? – When will you explode?

Mein allerliebstes Babylein,
„Wann platzt du endlich?“ fragte mich neulich Londonboys große Schwester und ich frage mich das auch.
Wann ist es endlich soweit?
Wann willst du wirklich auf die Welt?
Klar, ich habe dir gleich von Anfang der Schwangerschaft an gesagt, dass du soviel Zeit bekommst, wie du brauchst. Ich halte nicht viel vom Einleiten 10 Tage nach dem Termin (außer wenn es dir schlecht gehen würde natürlich), auch weil es bei uns zwei Geburtstermine gibt, einen australischen und einen deutschen, wobei mir der australische sinnvoller erscheint. Der deutsche wäre übrigens in 5 Tagen.
Ich will dir auch wirklich alle Zeit geben, die du noch in deiner Höhle wohnen willst.
Aber so langsam kann ich nicht mehr.
Und ich glaube du bist auch schon ganz schön fertig.
Dein Herzschlag ist dauernd ziemlich hoch, so um die 180/190 Schläge pro Minute und aus dem kleinen Sportzwerg in mir ist ein ruhiges Bauchmäuschen gewurden, dass sich kaum noch bewegt.
Ich weiß, du bist bereit mein Baby.
Liegst soweit unten, dass die Hebamme bereits am Dienstag dein Köpfchen gestreichelt hat.
Magst du unsere Hebamme eigentlich auch so gern wie ich?
Der Gebärmutterhals ist komplett verstrichen, der Muttermund ist offen und zusammen kämpfen wir uns durch Wehen. Die letzten zwei Tage fast dauerhaft.
Und nachts wird es oft schon richtig schmerzhaft.
Aber eben nicht schmerzhaft genug. Und auch nicht oft genug.
Bei aller 6 Minuten rumwehen ist meistens Schluss, aber alle 6 Minuten Wehen über Tage ist auch kein Zuckerschlecken.
Das schlaucht so mein Kleines.
Dich und mich erst recht.
Ich liege fast nur noch im Bett herum, nichts ist mehr mit mir anzufangen.
Auch dein Papa kann nicht mehr.
Es macht ihn fertig, dass er mir die Kraftlosigkeit und die Schmerzen nicht abnehmen kann. Es nervt ihn, dass mit deiner sonst so energiegeladenen Mama nichts mehr anzufangen ist.
Nirgendwo möchte ich mehr hin, mein Kleines, es könnte ja losgehen.
Freitag haben wir uns trotzdem noch einmal zu einem Chorkonzert in meiner alten Schule aufgerafft. Hat dir super gefallen, die laute Musik – oder?
Ich bin immer wieder begeistert, welche Musik dir gefällt.
Muse zum Beispiel. Mumford and Sons. Depeche Mode. Laut wummernde Bässe und Schlagzeug sowieso. Gut erzogen haben wir dich bis jetzt, würde ich mal behaupten.
Aber auch diese Freuden helfen uns nicht über die Warterei hinweg.
Wir wollen nämlich noch mehr über dich erfahren.
Ob du Haare hast, oder nicht, zum Beispiel.
Ob du wirklich 3600 Gramm wiegst, wie von unserer Hebamme geschätzt.
Ob du ein Kuschelbaby bist.
Komm doch raus mein Kind!
Alles ist bereit!
Ich will dich endlich im Arm halten, dich kuscheln, stillen, wickeln, tragen…
(Und du musst dich nicht mehr von Blut und deinem eigenen Pipi ernähren wenn du raus kommst, sagt deine Tante.)
Und dein Papa will erst recht, dass du geboren wirst. (Auch weil er endlich die ganzen Snacks essen will, die wir für die Geburt gekauft haben 😉 )
„Komm raus mein Kind, Komm raus mein Kind!“ singen wir dir so etwa alle 5 Minuten vor.
Wir können einfach nicht mehr warten…
Deine Mama.

BiG MAMA vor ihrer alten SchuleMy darling baby,
A while ago Londonboy’s sister asked me:
„When will you explode?“ and she is so right. I ask that myself every single day.
(Probably every minute…)
When is the day?
When will youdecide to make your way into this world?
When, my little one, when will that be?
You are right, your mama is getting impatient.
And you are right as well, I promised you that you’ll get all the time you’ll need inside me. I promised you, that I won’t get induced, except if it is really necessary because you are not feeling well.
But seriously my little one, I cannot take it any longer!
And I think you are pretty wrecked as well.
I keep having contractions even in the day now. They are not painful enough to start labour really but they sometimes come every six minutes for hours…
So I spend hours of the night awake but can’t really sleep in the day either.
Which means I basicly spend the days in bed. Not able to do anything really.
And you seem to have no energy anymore as well.
Instead of being my little dancing and kicking champion you keep still. There are a few little puffs, but not many at all.
And your heartbeat is high up to about 180/190 beats per minute.
Our midwife says it’s because the contractions are stressful for you as well.
Our midwife as well says, that everything is ready for you to come. You are so far down, that she was able to stroke your head last time!
I want to stroke you as well! So make your way into the world, please!
There’s only one person, who wants you to be born even more than I do.
It’s your daddy.
He just can’t deal with me having no energy to do stuff anymore.
He wants to take away the pain from me.
And he really wants to get to know you! We both do!
We already know, what kinds of music you like. You like MUSE, Mumford and Sons and a good vibrating bass and the drums. (We could SEE that  by your movements at the schoolconcert we went to on Friday in my old school…)
But we want to know more about you.
Do you have hair or not?
Do you like being cuddled all the time or do you prefer sleeping by yourself?
Are you really about 3600 grams heavy as the midwife thinks you are?
Just come my baby!
Listen to us!
I want to smell you, cuddle you, carry you around all day, show the world to you, nurse you…(And your aunty says being nursed is much better than drinking your own pee! – another reason to join us!)
Your daddy and I are begging you by singing to you „Come out, my baby. Come out my baby“…ALL THE TIME 🙂
Doesn’t that annoy you?
We’ll stop as soon as I go into labour. I promise.
We love you so much, little one, and we are so ready.
Hospital bags are packed and in the car. Your papa really looks forward to holding you for the first time (and to eating all the snacks we bought for birth of course)
And I just don’t want to be pregnant any longer.
SEE you soon, you small wonder growing inside of me,
Your MAMA.

Advertisements

6 Gedanken zu „Wann platzt du? – When will you explode?

  1. Sehr bewegender Text!

    und wie die Faust aufs Auge hab ich für meine Mikrobiologieprüfung scheinbar als einziger aus dem ganzen Semester einen Fall über Prä- und postnatale Infektionen bekommen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s