Unerkannt bekannt

Eigentlich soll ich auf Grund vorzeitiger Wehen das Bett hüten, aber wenn der Frühling endlich in die Stadt kommt, muss das genutzt werden.
So sitzen der Liebste und ich also heute nachmittag draußen vor der LUISE und essen hausgemachten Kuchen knapp vorm Cityring.
Ganz Leipzig ist mit uns draußen.
Da sehe ich ihn von hinten.
Ein Mann mit schwarzen Hochwassercordhosen, Gitarre auf dem Rücken, Hut auf den braunen Locken.
Keiner beachtet ihn.
„Das ist doch Gerhard Schöne.“ sage ich dem Liebsten.
„Nee. Der ist viel zu jung.“ meint er.
Da dreht sich der Mann um.
Und er ist es doch.
Bekannter Singer/Songwriter zu DDR-Zeiten, großartiger Liederschreiber für Groß und Klein. Sagt oft, was sich keiner zu sagen traut und macht so schöne und traurige Lieder, dass werdende Muttis schon mal losweinen müssen bei so schöner Musik.
Wir sollten ihn zum Kaffee einladen oder so.
Tun wir aber nicht.
Er dreht sich wieder um und läuft weiter, zum Bahnhof wahrscheinlich. Nach dem Konzert, dass er wohl gerade im städtischen Schauspielhaus gegeben hat.
Kein Auto vorm Theater, keine Menschenmassen und trotzdem, dieser Mann hat meine (und sicher so manch andere) Kindheit geprägt wie kein anderer. Er ist der Künstler, von dem ich am meisten Konzerte gesehen habe. Und hier erkennt ihn keiner.
Doch ich werde dafür sorgen, dass zumindest unser Kleines mit ihm aufwächst.
Und wer ihn noch nicht kennt, sollte das wirklich nachholen.

Gerhard Schöne

Actually I am supposed to spend my days in bed, because of too early contractions.
But today Spring finally arrived in town, so I just had to get out for a bit.
We decide to go to a comfy Cafe in town, where you get a coffee or tea plus a piece of lovely homemade cake for only 3 €!
Spring has all Leipzigers out of their appartments.
That’s when I see the guy.
He wears too short old black trousers, a black hat on his brown locks and a guitar on his back.
Nobody takes any notice of him.
Except me. I know who he is.
„Look, this is Gerhard Schöne I tell my husband.“
He is sure that I am wrong.
But the man turns around.
It is him!
We both get excited, probably as excited as a teenager would get who meets Justin Bieber or whoever similar.
He was a famous singer/songwriter in the GDR. His songs are for kids and adults. He wrote tons of them and they are all so good and so true. (And some are so sad that they make pregnant women cry 🙂 We both grew up with him and he’s the guy I saw the most concerts of.)
But as I said, nobody else notices him.
We should have invited him for a coffee or so. But we don’t.
He turns around again and walks on.
To the train station probably.
On his own, after a concert he just played.
(See video above and check his homepage, if you like. There’s sadly no English page about him.)

Advertisements

3 Gedanken zu „Unerkannt bekannt

  1. Unbekannt erkannt als Mitbewohnerin (derselben Stadt, nicht derselben Wohnung – das wäre uns wohl aufgefallen), Mitstudentin und Mit-bald-Mutter 🙂 bei so vielen Ähnlichkeiten wollte ich bekennende Grüße dalassen!

  2. Pingback: BBD 6 – oder was man als Schwangere nicht tun sollte | margareteaudrey

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s