Blog Award

mama for sale ehrte mich diese Woche mit meinem ersten Blog Award.
Ich habe mich wirklich RIESIG gefreut und weil ich finde, dass auch eher „unbekannte“ Blogs viele Leser haben sollten, mache ich auch mit!

Und das ist für die Nominierten zu tun:

Sinn und Zweck dieses Awards ist es, Bloggerneulingen die Chance zu geben, sich bekannt zu machen.
Es ist schwer, sich in der Unmenge von Webblogs hervorzutun und zu etablieren. Eine regelmäßige Leserschaft ist wichtig, um in den Tiefen des www wahrgenommen zu werden. Das wissen wir alle und deswegen soll der Award an Blogger verliehen werden, die einen selbst inspirieren und weniger als 200 regelmäßige Leser in ihrer Mitgliederliste eingetragen haben. Jeder, der einen Award erhalten hat, kann seine Freude an fünf weitere Blogger weiter geben, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen. Wenn man den Award also erhalten hat, sollte man folgendes tun:
1. Poste den Award auf deinem Blog.
2. Verlinke deinen Nominator – als kleines Dankeschön.
3. Gib den Award an fünf Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie hierüber in einem Kommentar oder per Mail.

Leider habe ich das gleiche Problem wie mama for sale und lese fast ausschließlich blogs, die Englisch sind oder mehr als 200 regelmäßige Leser haben.
Nominiert werden daher nur drei :
1. eine Aupairfamilie Da ich selbst 10 Jahre als Aupair gearbeitet habe, ist es für mich sehr spannend mich in die Perspektive der Gastmutter hineinversetzen zu können.
2.Frau Schlitzie – Muddigeschichten zum Totlachen!
Lest es euch durch, KEINER ist so ironisch, sarkastisch und witzig wie sie.
3. Halitha , die aus allen möglichen Dingen schöne Sachen selber macht.
Falls ihr des Englischen mächtig seid, dann schaut doch mal hier vorbei, wo ich wirklich auch sehr gern lese:
Bei Names across nations berichtet Nell aus den USA von ihrer einjährigen Studienreise durch sieben Länder, in denen sie die Namensgebung des jeweiligen Landes erforscht – hochinteressant!

Und zu guterletzt: Sehr lesenswert ist auch der Blog meiner Freundin Ally, die diesen Blog ins Leben rief, weil sie mit Mann und Kind für zwei Jahre von Australien nach Deutschland zog. Mitlerweile hat sie ein Kind und viele Freunde rund um den Globus mehr und verweilt wieder im sonnigen Brisbane.
Lesenswert (Archiv!), um die deutsche Kultur zu reflektieren.
Viel Spaß beim Stöbern!

English version:This week I was honoured by mama for sale with the German blog award „Liebster Blog“ which could be translated as favourite blog.
The idea of this award is, that you pass it on to other blogs, which you enjoy reading and which have less than 200 readers.
It’s a German award thing, so I gave itjust to German blogs. But because I also read English blogs, I mentioned my favourite ones of them as well, which had less than 200 readers.
Feel free to click some of them, the two last ones I posted are English.

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Blog Award

  1. vielen dank! ich werd auch mal auf den anderen seiten vorbei schauen 🙂
    weitergeben werde ich ihn nicht, aber ich hab mir was anderes ausgedacht… mal sehen 😉
    dennoch wirklich lieben dank, dass du ihn an mich weitergeben magst.

    liebste grüße!

  2. Thanks friend! I love to know you’re reading what I’m up to over here. I often like to read back over my time in Germany and I’m glad I was blogging all that time. I love reading MargareteAudrey!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s