Prüfungszeit – Exam week

Please scroll down for an English Translation
Eigentlich ist erst einmal eine große Last abgefallen, die Vorlesungen sind wieder einmal vorbei, man ist (vorerst) terminfrei. Dafür sitzt man (bestenfalls) zuhause oder in der Bibliothek und lernt 24/7. Bewährt hat sich, gerade in Bachelorstudiengängen, das Bulimie-Lernen, will heißen: man stopft unglaublich viel Wissen in sich hinein, in meinem Fall etwa pro Prüfung 450 griechische Vokabeln + seitenweise Grammatik oder auch gern drei Vorlesungen a 16 Veranstaltungen mal je 4 Seiten Mitschrift.
Das versucht man nun möglichst schnell parallel auswendig zu lernen (da 3 Prüfungen in 5 Tagen) und „kotzt“ es dann in der Prüfung, bestenfalls in geordneten Zusammenhängen, wieder aus, um anschließend die Löschtaste zu drücken und Platz für neues zu schaffen.
Eigentlich müsste man auch die ganze Woche in Angstzuständen verbringen, weil man das eigentlich gar nicht alles schaffen kann.
Wir nehmen es hier gelassen, haben „Mut zur Lücke“, wissen, dass wir nichts wissen und sind damit bis jetzt auch schon recht weit gekommen.
Und ist die Prüfungszeit vorbei, gibt es schließlich fast ZWEI Monate Ferien!
(Lässt man mal die drei Wochen Praktikum, mehr Griechisch, 2 Hausarbeiten und die Bachelorarbeitsforschung außer acht.)
Eigentlich ist Student sein aber tatsächlich wirklich richtig schön.

I should ACTUALLY fell „free“ now, no more lectures, no more seminares working time is over.
BUT ACTUALLY I should sit at home or in the library and study, 24/7.
What quite works for Bachelorstudents is the so-calles bulimia learning.
You learn everything you heard (which for example in my case would be 450 ancient greek vocables and tons of ancient greek grammar) and „puke“ it all out in the exam (best case: all structured and well organized).
And afterwards you forget it all to have space for the coming things.
I ACTUALLY should be covered in cold sweat one gets from fear, but I run quite well by knowing that I don’t know (anything) or the so-called and well-liked „Mut zur Lücke“ which would translate as „Bravery for gaps (in your knowlegde)“
And this all took me to fifth semester already.
AND after exam week will be an almost TWO months break!
(IF you would forget about the three week internship and the still to write 30 pages papers…)
But ACTUALLY being a student is quite nice! (anyway)

Advertisements

2 Gedanken zu „Prüfungszeit – Exam week

  1. Das ist doch mal ein handfestes Programm. Mein letztes Bulimielernen habe ich vor einer Autismusprüfung praktiziert. Es hat mir eine 2 eingebracht,aber irgendwie habe ich sogut wie nichts davon behalten.Das zum Thema Löschtaste. Scheint bei mir super zu funktionieren.
    Von daher habe ich grössten Respekt vor mehreren Prüfungen. Es klingt nicht gerade entspannt ,das Studentenleben….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s