American babysitting reloaded

Read the last article first before reading this – please scroll down to the English version.

Vor dem Lesen diesen Artikels ist sich bitte mein letzter zu Gemüte zu führen.

Klang irgendetwas fies aus dem letzten Artikel? War nicht so gemeint. Und falls doch, ich nehme alles zurück und höre mir ab jetzt jedes singende Spielzeug bis zu Ende an, DENN
noch nie habe ich einen so hohen Stundenlohn gehabt als Babysitter und dann sogar ein Taxi bestellt bekommen, weil man nicht wollte, dass ich mit zwei Straßenbahnen bei minus 15 Grad nach Hause fahren muss.
Danke, liebe Amis.

Was there anything mean in my last article? If there is so, I surely take it back. AND I’ll listen to the end of any singing toys song, if I can baysit there again 😀
I nearly never got this much money per hour AND when I left the parents ordered a taxi for me, because it was minus 15 degrees and they just didn’t want me to freeze waiting for the two different trams I had to take home. Thanks dear Americans.

Advertisements

3 Gedanken zu „American babysitting reloaded

  1. ähm ja, ein bißchen fies klangs 😉
    und wir gehören offensichtlich zu den ziemlich typischen deutschen – wie spießig!
    aber naja, ich steh dazu.
    ich bin eher der meinung: weniger ist mehr. hier leuchtet und blinkt nix. die große beschäftigt sich seit einer halben stunde mit einer halskette aus holz und einem legomänchen.
    die kleine schläft. im familienbett, ohne angelcare, dafür auf einem richtig echten kopfkissen mit erstickungspotential. dann schläft sie nämlich besser.

    hach, ich bin aber doch ganz glücklich mit dem allen 🙂
    und ich kann es ehrlich auch nur schwer ertragen, wenn überall dieselben „die itsy bitsy spinne“ lieder laufen. denn das wiederholt sich ja beim plastik-baby-radio, beim plastik-baby-piano, beim plastik-baby-auto-lenkrad und bei der plastik-baby-krabbeldecke sowie beim plastik-baby-lauflernmobildingsi.

    herrlich 😀

    ein schönes wochenende! ich hab mal wieder herzhaft gelacht.

    halitha

  2. Ich glaube ich werd wohl später auch eher mal eine ’spießige‘ Ökomutti.
    Als Aupair verbannte ich auch erstmal alles singende und blinkende WEIT weg, wenn das schon den Erwachsenen auf die Nerven geht, wie muss das dann erst ein kleines Kind überfordern?
    Außerdem finde ich ist es auch eine ziemliche Geldverschwendung, da ganze Gedöns, dieses Geld würde ich lieber mal sparen und dem Kindchen später davon mal die Welt zeigen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s