Home alone.

Das erste Mal seit über anderthalb Jahren verbringe ich die Nacht allein – ohne den Liebsten, denn wir verleben den Jahreswechsel getrennt, der Liebste mit seinen Freunden und ich mit dem besten Fräulein Tausendschön im hohen Norden. Aber schon jetzt ist die Sehnsucht groß.
Zum Glück hatten heute die Lieblingsaustralier zu sich eingeladen und es gab viel Ablenkung im Cafe International aber nun ist das Bett doch ganz schön groß und die Sehnsucht auch.
Der Herr Verlobte wird sich wohl gut amüsieren, erfahren kann man dies erst wenn er wiederkommt, denn er befindet sich an einem wohl fast mittelalterlichen Ort, wo es keinen Internet- oder Netzempfang gibt…
Also liebe Leute nennt mir Tipps für Zerstreuung damit keine Zeit bleibt, es mit der Vermissung bis zum Abreisetag gen Norden zu übertreiben

Advertisements

Ein Gedanke zu „Home alone.

  1. Also denn:
    Lesen (Josef Bierbichler, Christa Wolf, Günter Grass und Siegfried Lenz), Musik hören (Arvo Pärt) und spazieren gehen. Mit Freunden ins Café. Window shopping und anschließend Tee trinken. Ausstellungen und Museen (keine Tipps, weiß ja nicht wo sie wohnen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s