von null auf hundert…

Gestern begann der Tag wartend im Bürgeramt mit dem Mini-Australierer im Arm und endete mit der Gratulation zum 100!!! Geburtstag einer Apothekenstammkundin.

Ach ja und in der Mittagspause wurde die Scheibe vom roten Apothekenflitzer eingeschlagen, der sich gerade in margarete audreys Obhut befand. Mitten in der Stadt, mitten am Tag, in einer stark befahrenen Straße, aber natürlich hat es keiner gesehen.

Der Chef nimmt es zu Glück gelassen.

Advertisements

2 Gedanken zu „von null auf hundert…

  1. Hallo, ich weis nur das man bei normalen Blogger, die Anonymen Kommentare abstellen kann. oder es unter einstellungen sogar soweit kommen lassen kann, das man erst die Kommentare selber ließt und dann bei gefallen freischaltet.
    Ich weis nicht ob die das was nützt.

    Ich selber habe nämlich Anonym nicht unterbunden, ich wusste das es ihm schnell langweilig wird 🙂

    Lg Toffel 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s